Studiengang

OTH_Logo_3line_pos_bg klein

Informationen zum ausbildungsintegrierenden Bachelor- Studiengang Logopädie an der OTH Regensburg

Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen unter “Wir über uns” Menüpunkt “Konzept”

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH) hat gemeinsam mit der Staatlichen Berufsfachschule für Logopädie (BFS) einen ausbildungsintegrierenden Bachelorstudienganges Logopädie entwickelt. Der Studiengang wird erstmals mit dem Wintersemester 2016/17 angeboten.

Hier wollen wir Sie über die wichtigsten Aspekte des Studiengangs informieren:

Warum wird zusätzlich zur Ausbildung an der BfS für Logopädie ein ausbildungsintegrierender Stududiengang angeboten?

Das Ausbildungsziel der 3-jährigen Berufsfachschulausbildung ist die professionelle Handlungskompetenz in den zentralen logopädisch relevanten Handlungsfeldern.

Zugleich existieren zahlreiche bildungs- und berufspolitische Bestrebungen, die Logopädie-Ausbildung in Deutschland zu akademisieren und an Hochschulen zu verlagern.

Wir sind der Ansicht, dass der Erwerb akademisch-wissenschaftlichen Know-hows eine große Bereicherung für zukünftige LogopädInnen darstellt, dass dies aber zugleich nicht auf Kosten des hohen Praxis-Anteils der bewährten Ausbildungsstruktur gehen darf.

Aus diesem Grund freuen wir uns, dass wir in Kooperation mit der OTH einen ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Logopädie anbieten können, in dem die Berufsfachschul-Ausbildung mit ihrem hohen Praxisanteil wie bisher erhalten bleiben kann und zugleich die Möglichkeit besteht, einen zusätzlichen akademischen Abschluss zu erwerben.

Studierende, die sich für das parallele Studium an der Hochschule Regensburg entscheiden, haben somit am Ende ihrer Ausbildung zwei Abschlüsse: das Berufsfachschul-Staatsexamen Logopädie nach 6 Semestern und den akademischen Titel Bachelor of Science (B.Sc.) nach insgesamt 9 Semestern Ausbildungsdauer.

Die reguläre Berufsfachschul-Ausbildung ist somit nach dem 6. Semester beendet und schließt mit dem Berufsfachschulexamen Staatlich geprüfte(r) LogopädIn und der damit erworbenen Befähigung zur Ausübung des Berufs LogopädIn ab.

SchülerInnen, die sich für das zusätzliche Studium Logopädie entschlossen haben, besuchen zum einen parallel zu ihrer BFS Ausbildung Vorlesungen und Seminare an der OTH, zum anderen absolvieren sie an der OTH im Anschluss an die Berufsfachschul-Ausbildung weitere 3 Semester Vollzeit-Studium.

Der ausbildungsintegrierende Bachelorstudiengang Logopädie an der OTH Regensburg soll die AbsolventInnen dazu qualifizieren:

  • das fachspezifische Wissen zu vertiefen
  • die gesundheitswissenschaftlichen und forschungs-methodischen Kompetenzen zu erweitern
  • Die Erfordernisse des modernen Gesundheitssystems sowie aktuelle Erkenntnisse der Forschung in die Planung, Durchführung und Evaluation des eigenen Handelns einfließen zu lassen
  • die Kenntnisse über berufs- und gesundheitspolitische sowie interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenhänge zu vertiefen
  • Früherkennungs-, Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen qualifiziert planen, durchführen und evaluieren zu können
  • Weiterbildungsmaßnahmen (Workshops / Seminare) qualifiziert planen, durchführen und evaluieren zu können
  • als qualifizierte SupervisorInnen / PraxisanleiterInnen in logopädischen Praxen, Ein-richtungen und Kliniken für auszubildende LogopädInnen zur Verfügung zu stehen (beispielweise in Form von Kooperationen mit „akademischen Lehrpraxen“)
  • als Qualitätsmanagementbeauftragte tätig zu sein
  • aktiv an Forschungsprojekten beteiligt zu sein
  • Leitungspositionen in multiprofessionellen Settings sowie in logopädischen Praxen, Einrichtungen und Kliniken qualifiziert zu besetzen
  • als LehrlogopädInnen an Berufsfachschulen für Logopädie tätig zu werden
  • als DozentInnen / Lehrbeauftragte an Hochschulen und Universitäten tätig zu werden